Favoriten Wo kann ich einkaufen? Kontakt Profi-Bereich
  • Nachrichten

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Branche

Unsere Aufgabe ist es, Frauen und Männer bei der Arbeit zu schützen. Zu diesem Zweck entwickeln und fertigen wir komplette persönliche und kollektive Schutzlösungen für Fachleute auf der ganzen Welt.

Alle Sektoren sehen

Entdecken Sie unser neues "Utilities"-Buch

Unser gesamtes Fachwissen zu Ihren Diensten

Wir helfen Ihnen, Ihre Kompetenzen durch Schulungen, Tutorials und unsere Kompetenzzentren zu erweitern. In unserem Download-Center finden Sie ganz einfach alle Produktinformationen und gesetzlichen Vorschriften zu unseren Sortimenten.

Ausbildung

Unsere Aufgabe

Seit mehr als 45 Jahren entwirft, standardisiert, produziert und vertreibt Delta Plus weltweit ein umfassendes Angebot an Lösungen für persönliche und kollektive Schutzausrüstung (PSA) zum Schutz von Fachleuten bei der Arbeit.

Familiengeschichte

Unsere Geschichte

#

Normen und Richtlinien

Wir sind auf einem globalen Markt tätig, der in vielen Ländern reguliert wird. Daher müssen wir mit Anforderungen umgehen, die in verschiedenen Ländern oder Regionen sehr unterschiedlich sein können.
Das gemeinsame Ziel unserer Produktmanager und unserer Dienstleistungen ist es, zuverlässige, langlebige und leistungsstarke Produkte anzubieten, die den Vorschriften und/oder Normen des jeweiligen Landes entsprechen, in dem sie verwendet werden.
#
#

Standards and certifications

All you need to know about PPE standards

Filtern
Standards

EN353-2 MOBILE FALL ARRESTER ON FLEXIBLE ANCHORAGE LINE

Equipment consisting of a mobile fall arrester with self-locking, integral with its flexible anchorage line (rope, cable…). An energy reducer (absorber) can be built-in in the equipment.

EN353-1 MOBILE FALL PROTECTION ON A FIXED LIFELINE

Equipment consisting of a mobile fall arrester with self-locking, integral with its rigid anchorage line (rail, cable…). An energy reducer can be built-in on the equipment.

EN361 FULL BODY HARNESS

Body securing device intended to stop falls. The full body harness can be made of straps, buckles and other elements; set and adjusted in a right way on the body of an individual to secure him during a fall and afterwards.

EN355 ENERGY ABSORBER

Component of a fall arrest equipment, which guarantees the stop of a fall from a height in safety by reducing the impact of the shock.

WARNING: If we associate a lanyard energy absorber, the total length of the entire device must not exceed 2 m.

EN360 SELF-RETRACTABLE FALL

Fall arrester with self-locking device and a self-retractable system for the lanyard. An energy reducer (absorber) can be built-in in the equipment.

EN363

Beschrijft de artikelen en de situaties voor individuele bescherming tegen valrisico’s.

Categorisation

Taking into account the level of risk covered, the Regulation defines the PPE categories and determines the various manufacturer’s obligations:
PPE category 1: Protection against minor risks.
PPE category 2: All PPE that are not category 1 or 3.
PPE category 3: Protection against disability or fatality

THE REGULATION (European Union)

Its objective is to develop test methods and requirements in the form of standards defining the technical specifications of products. Some of them, mostly requirements standards, are harmonised with
EU Regulation 2016/425. Compliance with these harmonised standards gives an assurance of compliance with the requirements of EU Regulation 2016/425

CERTIFICATION PROCEDURE

• Category 1 PPE: Evaluation of conformity by the manufacturer (Module A)

• PPE category 2 and 3: EU type examination of the PPE (Module B) by a notified independent body for which compliance (with Regulation EU 2016/425) is verified using standards that are in accordance
with the regulation. Issuance of the EU Type Examination Certificate (confidential document).
• PPE category 1, 2 and 3: CE marking on the product.
• PPE category 3: Control by a notified independent body that ensures compliance of the manufacture with the examined PPE:
- either monitoring of conformity to the type based on the internal control of production and supervised controls of the product at random intervals (Module C2),
- or conformity to the type based on quality assurance of the production method (Module D).
• PPE category 1, 2 and 3: Writing by the manufacturer of the EU Compliance Declaration which proves the compliance of the PPE with Regulation EU 2016/425 to the distributor and the market
enforcement authorities.
The product sheet, the user instructions and the Declaration of Conformity are available online on our website: www.deltaplus.eu

EN362 CONNECTOR

Connection element or equipment component. A connector can be karabiner or a snap hook.
Class A: Anchorage connector, automatic lock used as the component and designed to be connected directly to a specific type of anchorage.
Class B: Primary connector with automatic lock used as the component.
Class M: Multi-purpose connector, primary or quick opening, used as a component, which can be loaded along its major axis or minor axis.
Class Q: Quick opening connector used in long-term or permanent applications, screw lock. When completely screwed this part is a supporting part of the
connector.
Class T: Manufactured end connector, automatic lock, designed as part of a subsystem for attachment so that the load is carried in a predetermined direction.

EN354 LANYARDS

Connection elements or equipment component. A lanyard can be in rope made of synthetic fibres, in metallic rope, in strap or in chain.
CAUTION: A lanyard without energy absorber must not be used as a fall arrest equipment.

EN358 BELTS AND POSITIONING LINES

A work positioning system consists of elements (belt and work positioning line), joined together to form a complete piece of equipment.

EN795 2012 ANCHORAGE DEVICES

Element of a fall arrester system to which a personal protective equipment can be fastened.
Type A - NON PPE : Anchor device with one or more stationary anchor points with the need of a structural anchor.
Type B: Anchor device with one or more stationary anchor points without the need of a structural anchor.
Type C - NON PPE : Anchor device employing a flexible anchor line with maximum deviation of 15°.
Type D - NON PPE : Anchor device employing a rigid anchor line with maximum deviation of 15°.
Type E: Anchor device for use on surfaces with a maximum slope of 5°.

EN1073-2 SCHUTZKLEIDUNG GEGEN RADIOAKTIVE KONTAMINATION

Diese Norm legt die Anforderungen und Prüfverfahren für unbelüftete Schutzkleidung gegen radioaktive Kontamination durch feste Partikel fest.


Schutzkleidung dieses Typs dient nur dem Schutz von Körper, Armen und Beinen des Trägers. Sie kann mit weiterem Zubehör getragen werden, um alle Körperteile des Trägers zu schützen (z.B. Schutzstiefel, Schutzhandschuhe, Atemschutzgeräte).


Diese Schutzkleidung wird nach dem nominalen Schutzfaktor klassifiziert (Verhältnis von Konzentration der Prüfpartikel der Umgebung zu Konzentration der Prüfpartikel im Inneren der Schutzkleidung), gekennzeichnet durch das Verhältnis der Gesamtflüchtigkeit in das Innere (Verhältnis der Konzentration der Prüfpartikel im Inneren der Schutzkleidung zum Inneren der Prüfkammer).

Die Unterteilung erfolgt in folgende Klassen:

KLASSE NOMINALER SCHUTZFAKTOR
3 500
2 50
1 5

 

EN 14058

SCHUTZKLEIDUNG VOR KALTEM KLIMA

Diese Norm legt die Anforderungen und die Prüfmethoden für Kleidungsstücke (Westen, Jacken, Mäntel, Hosen) zum Schutz vor kaltem Klima fest.

Diese Kleidungsstücke werden bei gemäßigt kalter Temperatur (-5°C und mehr) zum Schutz vor örtlichen Erfrierungen an der Haut getragen. Sie werden nicht nur bei Tätigkeiten im Freien, wie zum Beispiel in der Bauindustrie, verwendet, sondern auch bei Indoor-Tätigkeiten, wie zum Beispiel in der Nahrungsindustrie.

In diesen Fällen ist es nicht immer erforderlich, dass die Kleidungsstücke aus undurchlässigem oder wasserdichtem Material bestehen. Die entsprechende Anforderung erscheint also in der vorliegenden Norm nur optional.

X : Wärmewiderstandsklasse, Rct

X : Luftdurchlässigkeitsklasse, AP

X : /cler des Bekleidungsartikels (Optional)

X : Wassereindringungswiderstandsklasse, WP (Optional)

 ALASKA3


 
EN14058

2

2

0,221 m². K/W

X

 

 

 

 

 

 

Dämmung I
cler M².K/W
Stationärer, stehender Benutzer, 75 W/m²
Luftgeschwindigkeit
0.4 m/s 3 m/s
8h 1h 8h 1h
0.170 21 9 24 15
0.265 13 0 19 7
0.310 10 -4 17 3

 

EN1149-5

SCHUTZKLEIDUNG MIT ELEKTROSTATISCHEN EIGENSCHAFTEN

CDiese europäische Norm legt die Leistungsanforderungen an Material und Konstruktionsanforderungen von Schutzkleidung mit elektrostatischen Eigenschaften fest, die den Träger als ein Teil von einem gesamten geerdeten System unterstützt und das Risiko von Funkenbildung reduzieren soll. ACHTUNG: diese Anforderungen können sich entzündbaren,
sauerstoffangereicherten Umgebungen als unzureichend erweisen. Diese Norm ist an den Schutz vor Netzspannung nicht anwendbar.


Eine Kontrolle ungewollter statischer Elektrizität von Personen ist oftmals notwendig.

Das elektrostatische Potential kann in der Tat schlimme Folgen für das statisch aufgeladene Personal haben, da dieses Potential eventuell hoch genug sein kann, um gefährliche Entladungsfunken hervorzurufen.


Nach einer Risikobewertung kann sich das Tragen von Schutzkleidung mit elektrostatischen Eigenschaften als notwendig erweisen. In diesem Fall ist der Einsatz von zertifizierter Schutzkleidung im Sinne der Norm EN1149-5 angemessen.


Die Richtlinie ATEX 1999/92/CE verlangt in ihrem Anhang II-A-2.3 somit, dass Arbeitnehmern geeignete Arbeitskleidung zur Verfügung gestellt werden muss; diese muss aus Materialien bestehen, die nicht zu elektrostatischen Entladungen führen, durch die explosionsfähige Atmosphären entzündet werden können.


Das elektrostatische Potential kann ebenfalls Auswirkungen auf Materialien haben, die sensibel auf elektrische Entladungen reagieren. Aus diesem Grund wird antistatische Schutzkleidung oft an elektronischen Fertigungsstandorten eingesetzt oder beispielsweise bei der Montage von Halbleitern. Und letztendlich wird sie an Standorten mit kontrollierten Atmosphären, wie bspw. in Lackierhallen der Automobilindustrie eingesetzt, um einer Partikelentwicklung vorzubeugen, die
sich auf dem Lack der Karosserien absetzen könnte.


Der Abbau der antistatischen Ladung kann mithilfe einer Oberflächenbehandlung erzielt werden, die eine Aufladung limitiert oder durch Beifügen von Karbon- bzw. Metallfäden. Träger einer Schutzkleidung mit elektrostatischen Eigenschaften müssen obligatorisch ordnungsgemäß über einen Widerstand unter 10⁸ Ω geerdet sein; beispielsweise durch das Tragen von entsprechenden Schuhen, wie bspw. die unter EN ISO 20345 angegebenen Sicherheitsschuhe, oder durch ein anderes angemessenes Verfahren.

EN ISO 11611

SCHUTZKLEIDUNG ZUM SCHWEISSEN UND VERWANDTEN TECHNIKEN

Diese Norm legt die Leistungsanforderungen für Schutzkleidung zum Schweißen und zu verwandten Techniken mit vergleichbaren Risiken fest.


Dieser Schutzkleidungstyp soll den Träger gegen Spritzer von geschmolzenem Metall schützen sowie bei kurzzeitigem Kontakt mit einer Flamme und vor UV-Strahlen. Er ist für das Tragen bei Raumtemperatur gedacht, und zwar für eine ununterbrochene Tragedauer bis zu 8 Stunden.

 

SCHUTZKLASSE 1 Schutz gegen minimale Risiken während des Schweissvorganges mit geringer Funkenund
Hitzeentwicklung.
SCHUTZKLASSE 2 Schutz gegen hohe Risiken während des Schweissvorganges mit hoher Funken- und
Hitzeentwicklung.

 

MAIVE2
EN ISO 11611

A1 Prüfung

EN342 - SCHUTZKLEIDUNG GEGEN KÄLTE

Diese Norm legt die Anforderungen und Prüfmethoden für Schutzkleidung gegen Kälte unter - 5°C fest (Kältetechniker / extreme Kälte)


Man unterscheidet zwei Typen von Kleidung :


Das Kleidungsstück: bedeckt einen Teil des Körpers, zum Beispiel Parka, Jacke, Mantel.


Die Kleidungskombination: bedeckt den ganzen Körper (Rumpf und Beine), zum Beispiel Parka & Latzhose.


X (Unterwäsche B/C/R): /cler des Kleidungsstücks
X: Luftdurchlässigkeitsklasse AP
X: Wassereindringungswiderstandsklasse WP (Optional)

NORDLAND


 
EN342

0,358 m².K/W (B)

3

X

 

Dämmung I
cler M².K/W
Benutzer in Bewegung, der eine Aktivität ausführt
Leicht 115 W/m² Moderiert 170 W/m²
Luftgeschwindigkeit
0.4 m/s 3 m/s 0.4 m/s 3 m/s
8h 1h 8h 1h 8h 1h 8h 1h
0.265 3 -12 9 -3 -12 -28 -2 -16
0.310 -2 -18 6 -8 -18 -36 -7 -22
0.390 -9 -28 0 -16 -29 -49 -16 -33
0.470 -17 -38 -6 -24 -40 -60 -24 -43
0.540 -24 -45 -11 -30 -49 -71 -32 -52
0.620 -31 -55 -17 -38 -60 -84 -40 -61